Krawatten

 

Edles Design. Fleckabweisend.

Edle OLYMP Krawatten aus reiner Seide, in Design und Farben optimal auf die Businesshemden abgestimmt. Die fleckabweisende Veredelung schützt wirksam vor Verschmutzung. In normaler, schmaler und super schmaler Breite.

Produkte in dieser Kategorie

OLYMP Krawatten

Die stilvolle Vollendung des Business-Outfits

Männer im OLYMP machen keine halben Sachen. Denn sie sind sich der Wirkung eines gepflegten Erscheinungsbildes jederzeit bewusst. Das gilt im Business ebenso wie in der Freizeit. Und allemal für exklusive Abendveranstaltungen. Dabei versteht es sich von selbst, dass die standesgemäße Garderobe dem Anlass entsprechend erst mit einer versiert dazu arrangierten Krawatte ihre kultivierte Vollendung erfährt. OLYMP Krawatten bieten den Vorteil, dass sie in Design und Farbe optimal auf die Businesshemden und Galahemden abgestimmt sind und diese dadurch noch besser zur Geltung kommen. Ob OLYMP Luxor, OLYMP Tendenz, OLYMP Level Five, OLYMP No. Six oder, höchst elegant, OLYMP Soirée – für jedes Hemd steht der passende Schlips parat. Dennoch kommt man bei der Wahl der richtigen Krawatte nicht umhin, modisches Fingerspitzengefühl zu beweisen.

 

Ein wesentliches Entscheidungskriterium stellt die Krawattenbreite dar. Ganz grundsätzlich empfiehlt es sich hier, die Weite des Langbinders der eigenen Statur und dem persönlichen Kleidungsstil anzupassen. Demnach greifen schlanke Herren mit schmaler Silhouette (OLYMP No. Six) tendenziell eher zu dünneren Modellen, während breitere Exemplare (gemeint sind hier ausdrücklich die Krawatten!) vornehmlich dem kräftigeren Körperbau (OLYMP Luxor comfort fit) schmeicheln. Um dem vielfältigen Bedarf bestmöglich gerecht zu werden, umfassen OLYMP Krawatten drei unterschiedliche Breiten: Von regular (7 cm) über slim (6 cm) bis hin zu super slim (5 cm) findet sich für jeden Männertyp das passende Modell. Neben den anatomischen Gegebenheiten entscheidet aber auch immer der individuelle Modegeschmack über das Tragegefühl.

 

Einen weiteren entscheidenden Faktor bildet der Krawattenknoten. Abhängig von der Gesichtsform und dem Krawattenmodell eignen sich manche Bindungsarten im Einzelfall zwar besser als andere. Insbesondere kommt es bei der Knotenwahl jedoch auf die Art des Hemdkragens an. Lässt der Abstand zwischen den Kragenspitzen genügend Freiraum, wie etwa beim Haifisch, fügt sich ein voluminöser Knoten stimmig in das Gesamtbild ein, wohingegen der Urban Kent durch eine kleinere Ausführung hervorragend zur Geltung kommt.

 

Was die Dessinierung und Kolorierung anbelangt, raten Experten mitunter, die Muster auf den Gesichtstyp und die Farbe auf die Persönlichkeit oder Gemütslage abzustimmen. Andere wiederum halten es pragmatisch und empfehlen, schlichtweg dem eigenen Empfinden zu vertrauen. Zum Glück bieten OLYMP Krawatten das volle Spektrum. Und das sowohl was Farben betrifft als auch Muster. Da kann jeder, ob mit professioneller Farbberatung oder nach persönlichen Präferenzen, genau die zu ihm passende Bindung eingehen.

Eine hochwertige und stilvolle Krawatte besteht vorzugsweise aus Seide. Darum haben sich für den Oberstoff bei den allermeisten OLYMP Krawatten aus reinen Seidengarnen von größter Feinheit. Jedes einzelne Exemplar wird außerdem in aufwendiger Handarbeit gefertigt. Eine Wolleinlage sorgt für ein gutes Erholungsvermögen gegen Knittern und Falten. Die durchgängige Fütterung von der Spitze bis zum schmalen Ende ermöglicht nicht nur das einfache Binden und problemlose Öffnen des Knotens. Sie garantiert zudem einen wertigen Griff. Überdies bietet eine spezielle Veredelung mit Nanotechnologie den so genannten Lotuseffekt – die Krawatten werden in erhöhtem Maße fleckabweisend. Das heißt, viele Verschmutzungen perlen einfach von der Oberfläche ab. Soßen-, Kaffee- oder Fettspritzer lassen sich in vielen Fällen rückstandlos abschütteln oder abtupfen.

 

Zuletzt noch ein paar nützliche Tipps. Nach dem Tragen sollte der Knoten stets gelöst und der Schlips zur Knittererholung zusammengerollt im Kleiderschrank gelagert werden. Ansonsten können unschöne Knitterstellen entstehen oder die Krawatte im Laufe der Zeit ausleiern. Zur dauerhaften Erhaltung der Form gönnt man den empfindlichen Accessoires zusätzlich Tragepausen von mindestens einem Tag.